Willkommen
Pferdeerziehung.com
Wir über uns
Geben wir Tipps?
Pferdeverhalten
Pferde verstehen
Pferdeerziehung
!! Problempferde !!
Kursangebot
Videos
Kontakt
Fribiteam.de
Wir über uns
Gästebuch
Links
Datenschutzerklärung
Impressum

 

Kommunikation Mensch – Pferd  

Wir zwei (Beate geb. 1971 und Werner geb. 1964) arbeiten mit unseren wie auch mit anderen Pferden auf der Basis der Kommunikation zwischen Mensch und Pferd. Für viele ist ein Pferd nur ein Sportgerät welches zu funktionieren hat. Wenn es aber dann mal nicht funktioniert, liegt es immer am Pferd und nicht an dem der mit ihm umgeht. So die Denkweise der Meisten. Im Gegensatz zum Pferd können wir Menschen miteinander sprechen. Pferde kommunizieren auch untereinander, aber eben anderst als wir Menschen.

Pferde verstehen lernen

Wie auch jeder Mensch ist auch jedes Pferd anderst und muss deshalb verstanden werden. Pferde zeigen es im Extremfall sogar ganz deutlich wenn sie nicht verstanden werden in dem sie z.B. buckeln, steigen u.v.m.. Da viele Menschen  mit diesem Verhalten ihres Pferdes nicht klar kommen, ist das traurige Ende dass das Pferd noch zusätzlich mit der Gerte eins mitbekommt. Dann heißt es auch noch das Pferd funktioniert nicht. In Wirklichkeit hat das Pferd seine Signale mehr als deutlich gesendet, nur wurde es wieder einmal nicht verstanden vom Individuum Mensch.

Arbeiten mit Körpersprache und Stimme

Pferde kommunizieren in der Herde auch mit kleinen aber auch mit sehr deutlichen Zeichen. Angefangen mit den Muskelspannungen bis hin zum Ausschlagen. Wir arbeiten unter anderem auch mit Muskelspannungen, Körperhaltung und Stimme. So kann man z.B. ein Pferd auch nur über Muskelspannung und Körperhaltung rückwärts richten, oder nur über Stimme ohne es zu berühren.

Pferde Grunderziehung

Das Wort „Grunderziehung“ ist sehr dehnbar und wird von jedem anderst verstanden. Bei uns heißt Grunderziehung dass ich das Pferd führe, am langen und losen Strick, und nicht das Pferd mich. Das Pferd hebt selbständig auf Kommando die Hufe und hält sie auch ohne sein ganzes Gewicht auf diese Seite zu legen. Kein bedrängen beim Futtergeben am Trog u.v.m. Bei neuen Pferden beginnen wir grundsätzlich zuerst mit der Grunderziehung. Denn ein Pferd welches meinen Rang am Boden nicht akzeptiert, kann auch nicht vom Sattel aus funktionieren.

Vertrauenstraining

Pferde leben in einer Rangordnung in der Herde. Der Herdenchef gibt den Rangniedrigeren die Sicherheit dass er über alle wacht. Daher muss der Mensch wenn er sein Pferd aus der Herde heraus nimmt die Chefposition für das Pferd übernehmen. Diese Chefposition akzeptiert kein Pferd automatisch, diese muss sich der Mensch erst erarbeiten, damit das Pferd ihm als solchen vertraut. Man kann sehr schnell erkennen wer Chef ist, wenn Mensch und Pferd aufeinander treffen.

Konsequentes Arbeiten

Ist es nicht süß wenn ein Pferd einen nach Leckerlie abrüsselt? NEIN! Es ist das untergraben der Autorität des Menschen. Wird das Pferd dann zu aufdringlich bekommt es meist einen Klapps und wird angemeckert. Kein Pferd weiß dann mehr was los ist. Erst darf es rüsseln und plötzlich wird es gemaßregelt. Woher soll ein Pferd wissen wann es etwas darf und wann wieder nicht. Es denkt nicht so wie wir Menschen und kann dies nicht unterscheiden. Darum muss ein Pferd konsequent behandelt werden, damit es immer und zu jeder Zeit weiß was es darf und was nicht. Das macht es dem Pferd und Menschen wesentlich leichter und sicherer.

Sicherer Umgang mit dem Pferd

Pferde sind Fluchttiere mit Bedürfnissen. Diese wollen sie befriedigt haben und dabei ist der Mensch meist keine Hilfe. Damit trotzdem der Umgang gefahrlos ist muss man mit dem Pferd arbeiten. Es gilt sich in das Tier zu versetzen und zu wissen wie es auf bestimmte Situationen reagiert. Also immer dem Pferd einen Schritt voraus zu sein.

Korrektur Mensch – Pferd

Meist sind es Kleinigkeiten in der Körpersprache die wir weiter gar nicht beachten aber die Wurzel vielen Übels sein können. Damit die Pferde verstehen was wir von ihnen wollen und wir auch verstehen was sie wollen, müssen wir ihre Sprache lernen. Korrigieren heiß nichts anderes, als dass wir zeigen auf was für Kleinigkeiten es oft ankommt. Dabei sehen wir uns an wie der Mensch mit seinem Pferd umgeht und helfen dann anhand von Beispielen was man anders machen muss um verstanden zu werden.

Die Art der Kommunikation zwischen Mensch und Pferd sowie die Denkweise ist bei allen Pferden gleich. Egal welches Alter oder Rasse.

Es zeigt sich immer wieder, es sind oft die Kleinigkeiten die korrigiert werden müssen um dann den gewünschten Erfolg zu erziehlen.

Ferner zeigt die Praxis, mit vielen kleinen Schritten kommt man sehr oft schneller ans Ziel, als mit einem Großen.

Da es sehr viele Möglichkeiten gibt mit Pferden zu arbeiten, wie man in der Pferdeszene ja auch sieht, kann sich ein jeder selber die Dinge, Lektionen und die verschiedensten Arbeitsmethoden heraussuchen, die er für sich und sein Pferd für richtig hält.